Greg Nudelman: Der $1 Prototype

An interview with Greg Nudelman

Greg Nudelman at MOBX 2012 (image: Marco Rahn)

Im Podcast AKW073 $1 Prototype spreche ich mit Greg Nudelman (@designcaffeine) über sein neues selbstveröffentlichtes Buch $1 Prototype. A Modern Approach to Mobile UX Design and Rapid Innovation.

Wer Greg kennt, weiß wie gerne er große, längliche Post-Its nutzt um damit Applikationen zu simulieren und App Prototypen zu bauen. Das ist eine Technik, die er sehr erfolgreich bei vielen Workshops gezeigt hat und nun hat er eben diese Herangehensweise in seinem neuen Buch dokumentiert.

Every hour you spend perfecting your deliverables is the hour spend away from working with customers. We have to understand the difference between documenting and designing.

The $1 Prototype book is a small price to pay for reclaiming hours and days and years literally of your life from not having to draw detailed photoshop mockups and instead be able to come up with, document, prototype and test your idea. All before your lunch hour.

Da sich ein Stapel großer, länglicher Post-Its in der Hand wie ein Smartphone anfühlt, lassen sich mit ein paar Strichen und Kästchen tatsächlich sehr schnell recht brauchbare Prototypen basteln. Das funktioniert natürlich mit Desktop Webseiten weniger gut, dafür mit Mobilen Seiten oder Apps umso besser.

Greg Nudelman at MOBX 2012 (image: Marco Rahn)

Im Buch $1 Prototype. A Modern Approach to Mobile UX Design and Rapid Innovation geht Greg Nudelman darauf ein, wie man schnell und effizient Prototypen baut und Apps simuliert.

Greg benutzt Post-Its auch sehr gerne um Storyboards zu erstellen. Dann sollte man aber andere nehmen und nicht dieselben die man für den Prototype vorgesehen hatte. Er sagt:

When we create these two types of deliverable, storyboard and the sticky note prototype, the main thing is not to mix the two. Because if you try to put in the larger sticky notes into the storyboard what happens is you end up with adding a lot of detail to it. You don’t wanna mix the what with the how.

Das Buch hört sich recht interessant an. Und das Beste ist: die PDF Version wird wohl kostenlos zu haben sein.

(Images: Marco Rahn via Flickr)

About Jan (500 Articles)
Informationsarchitekt und Konferenz-Veranstalter (IA Konferenz, die Konzepter-Konferenz: http://iakonferenz.org, MOBX Mobile UX Konferenz: http://mobxcon.com), Podcaster und Twitter Addict. Geboren in Prag, sesshaft in Berlin.

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


css.php