Internet der Dinge

PCs waren Gestern

(Bild: John Paul Rodriguez via Flickr)

IoT steht zwar eigentlich für Illuminaten von Thanateros—aber darum geht es hier nicht. Heutzutage meint man oft eher Internet of Things, also das Internet der Dinge wenn von IoT die Rede ist.

Der Begriff Internet der Dinge beschreibt, dass der Computer zunehmend als Gerät verschwindet und durch „intelligente Gegenstände“ ersetzt wird. Statt selbst Gegenstand der menschlichen Aufmerksamkeit zu sein, soll das Internet der Dinge den Menschen bei seinen Tätigkeiten unmerklich unterstützen. (Wikipedia)

Über das Internet der Dinge und damit verbundene Systeme, wie zum Beispiel Smart Home oder Big Data spreche ich im Podcast AKW081 Smart Home und Internet of Things mit Sascha Wolter.

Das Internet der Dinge hört sich vielleicht noch ein wenig wie Zukunftsmusik an, tatsächlich ist es aber viel näher als man glauben mag. Noch sind es nur wenige Geräte die miteinander kommunizieren und intelligent kann man diesen Dialog auch noch nicht nennen, aber das wird sicherlich besser.

Das Internet der Dinge soll dem Menschen mehr nutzen als ihn zu behindern. Ein Netz voller unsichtbarer Diener und hilfreicher Systeme.

Im Netz der Dinge ist wohl die große Frage: Wer ist die Spinne und wer ist die Fliege?

About Jan (501 Articles)
<p>Informationsarchitekt und Konferenz-Veranstalter (IA Konferenz, die Konzepter-Konferenz: http://iakonferenz.org, MOBX Mobile UX Konferenz: http://mobxcon.com), Podcaster und Twitter Addict. Geboren in Prag, sesshaft in Berlin.</p>

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


css.php