Gutes Webdesign ist Mobiles Webdesign

25 Prinzipien und Regeln

Mobiles Webdesign - eine Studie

Im aktuellen Google Whitepaper Principles of Mobile Site Design: Delight Users and Drive Conversions hat Google in Zusammenarbeit mit einer Firma namens AnswerLab 25 Regeln für Mobiles Webdesign erarbeitet.

Consumers increasingly rely on the mobile web to research and make purchases, which makes it more important than ever for companies to have an effective mobile presence. But what makes a good mobile site? To answer this question, Google partnered with AnswerLab to research how a range of users interacted with a diverse group of mobile sites. From this research, Google established 25 principles of mobile site design to help companies build mobile sites that delight customers and drive conversions.

Das Whitepaper (PDF mit knapp 40 Seiten) ist mit vielen Bildern und Beispielen angereichert und lässt sich sehr gut lesen. Die Veröffentlichung steigt mit der Frage ein: was macht gutes Mobiles Webdesign aus? Im Folgenden wird dann eine Sammlung bewährter Methoden (Best Practices) im Kontext von Webdesign und natürlich insbesondere mobilem Webdesign erarbeitet (übrigens mobiles Webdesign: kann man heutzutage Webdesign noch von mobilem Webdesign trennen? Ich glaube kaum.)

Die Aussagen basieren auf einstündigen Usability-Tests mit iOS- und Android Nutzern, in welchen die Probanden bestimmte Aufgaben mit ihren Smartphones auf E-Commerce Webseiten zu absolvieren hatten.

For each site, we asked the participants to complete a conversion-focused task like making a purchase, booking a reservation or researching plans/prices. The participants voiced their thoughts aloud as they conducted their tasks and then rated their experience with each site.

Die Studie ist lesenswert. Man muss aber zugeben, das für erfahrene UX Designer nichts Neues dabei ist. Dennoch: eine kurze Wiederholung bekannter Werte und bewährter Maßnahmen kann auch nicht schaden.

Key Takeaway: The common thread in all sections is that mobile users tend to be very goal-oriented – they expect to be able to get what they need from a mobile site easily, immediately, and on their own terms. Ensure success by designing with their context and needs in mind without sacrificing richness of content.

Übrigens: wer sich für Mobiles Webdesign interessiert, dem empfehle ich die Podcasts Von Computern und Menschen, Multiscreen Experience Design und Frohe Feiertage im Mobile Goldrush.

Selbstverständlich sollte man sich auch das Datum der nächsten MOBX (Mobile Experience Design & Usability) Konferenz merken: 12 September 2014. In Berlin.

About Jan (501 Articles)
Informationsarchitekt und Konferenz-Veranstalter (IA Konferenz, die Konzepter-Konferenz: http://iakonferenz.org, MOBX Mobile UX Konferenz: http://mobxcon.com), Podcaster und Twitter Addict. Geboren in Prag, sesshaft in Berlin.

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


css.php