Prototyping mit Fluid UI

Fluid-UI Fluid UI, hineingezoomt im Arbeitsmodus

Fluid UI ist wirklich nicht neu. Na ja, irgendwie alt aber auch nicht. Seit etwa 2011 versucht sich Fluid UI als alternative Prototyping Lösung für App Designer zu etablieren. Ich muss sagen: ich war schon immer ein Freund des Flui UI-Ansatzes.

Fluid UI

Fluid UI ist ein Prototyping Tool welches sich auf das sehr schnelle Erstellen interaktiver Klickdummies versteht (und sich eigentlich auf Apps konzentriert). Es gibt natürlich eine Bühne auf der alles passiert und eine User Interface Bibliothek aus der man sich bedienen kann.

Es gibt im Prinzip zwei Besonderheiten bei Fluid UI:

  • die Geschwindigkeit mit der man Wireframes erstellen kann
  • die Bühne in welche man rein und rauszoomen kann

In der UI Bibliothek gibt es viele verschiedene Vorlagen und voreingestellte Endgeräte, so dass man jeder Zeit sehr schnell loslegen kann. Gerade hat der Fluid UI Blog über das neu hinzugefügte Apple Watch Template berrichtet:

We are delighted to announce the release of the incredibly beautiful Apple Watch library for Fluid UI. A radical step forward from Apple with featuring a beautiful design and zooming interface, Apple Watch sets the stage for nothing short of a wearables and smartwatch revolution in 2015.

Die meisten der gerätespezifischen Vorlagen sind allerdings nur für zahlende Kunden verfügbar. Es gibt eine kostenlose Version von Fluid UI, und mit dieser kann man wirklich schon eine Menge machen. Die günstigste Bezahl-Variante des Prototyping Werkzeuges fängt bei $12 pro Monat an.

Was ich wirklich besonders klasse an Fluid UI finde, ist diese Art in die gesamte Arbeitsfläche rein und raus zu zoomen und sich dabei einen guten Überblick über das gesamte Projekt zu verschaffen. Es ist nichts super Neues. Andere Prototyping Tools haben das auch und teilweise schon vor Flui UI gemacht—man sieht das Feature aber dennoch nicht bei jedem Werkzeug dieser Art.

Fluid UI

Im zoom-out Modus sieht man alle im Projekt genutzten Screens.

Diese Form der globalen Übersicht ist eine gute Möglichkeit um schnell alle eingesetzten Screens zu erfassen und vielleicht sogar kleine Unstimmigkeiten zu entdecken.

Fluid UI ist ein Prototyping Tool welches durchaus noch bekannter werden könnte. Es ist gut und macht auch in der kostenlosen Version schon Spaß.

Natürlich lassen sich erstellte Mockus (was ist ein Mockup? Siehe: Guide to Mockups) auch in Aktion sehen. Im Desktopbrowser oder auf mobilen Endgeräten. Über einen QR-Code bekommt man sehr schnell und unkompliziert seinen Clickdummy aufs Smartphone. Alles ganz easy.

Was Euch auch interessieren könnte: E-Book: Guide to Prototyping.

About Jan (501 Articles)
Informationsarchitekt und Konferenz-Veranstalter (IA Konferenz, die Konzepter-Konferenz: http://iakonferenz.org, MOBX Mobile UX Konferenz: http://mobxcon.com), Podcaster und Twitter Addict. Geboren in Prag, sesshaft in Berlin.

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


css.php