Responsive Intranet Design

Responsive Intranet Web Design

Green Sweep Oars photo by Namlhots

Artikel über Intranets sind im Web eher selten (verglichen mit dem was sonst so alles veröffentlicht wird). Das liegt natürlich daran, dass Intranets von Außen nicht zugänglich sind. Nicht jeder Autor kann ein beliebiges Intranet betrachten, analysieren und dann darüber schreiben.

Intranets sind vielleicht die Königsdiziplin im Web Design. Klar, es gibt den ganzen E-Commerce Bereich im (Desktop) Web und neuerdings auch im App- und Mobile Web Kontext—aber das findet man oft auch in Intranets. Intranets bringen strukturell und Firmenkultur bedingt eine ganz eigene Komplexität ins Spiel. Noch dazu sind Intranets auch keine Projekte die selbst erfahrene Konzepter und UX Designer jeden Monat auf den Tisch bekommen. Nur wenige sind auf das Thema spezialisiert, wie Beispielsweise Lutz Hirsch (siehe Podcast Informationsarchitektur für Unternehmensportale) oder der Australier James Robertson der bei der MOBX Konferenz 2013 zu diesem Thema sprach.

Mischt man seine Recherche noch mit Responsive Web Design wird die Ausbeute richtig dünn. Umso beachtenswerter ist der Artikel Responsive-Design Intranets with Smart Content Prioritization.

An intranet implemented with the responsive design technique enables employees to access all intranet content on any mobile device or computer. A responsive-design intranet (or public-facing website) has only one codebase but typically has different user experiences for desktop and smaller-screen mobile displays, perhaps a third UX for tablets, and possibly even more user experiences for other devices and screen sizes.

Anhand von zwei Beispielen werden Herangehensweisen und Lösungen betrachtet. Im limitierten mobilen Kontext ist nicht nur Content Priorisierung ein wichtiges, wenn auch recht allgemeines Thema. Navigation hingegen ist eine sehr konkrete Herausforderung wenn es darum geht Intranets auf Smartphones zu bringen.

Triptic’s responsive intranet displays its mobile navigation in a drop-down menu, accessible via a “hamburger” icon (an icon depicting three horizontal lines.) The menu is always available but takes little space on the small viewport on smartphones. A red rectangle overlaying the menu icon displays the employee’s number of notifications (updates, reactions, posts, and mentions;) because of this helpful status display, users can get information without clicking at all.

Wie andere Königsdiziplinen auch (beispielsweise Achter Rudern) ist es vor allem eines: eine Teamleistung. Übrigens, das Buch What Every Intranet Team Should Know von James Robertson, kann ich empfehlen.

(Bild: Namlhots)

About Jan (501 Articles)
<p>Informationsarchitekt und Konferenz-Veranstalter (IA Konferenz, die Konzepter-Konferenz: http://iakonferenz.org, MOBX Mobile UX Konferenz: http://mobxcon.com), Podcaster und Twitter Addict. Geboren in Prag, sesshaft in Berlin.</p>

Leave a comment

Your email address will not be published.


*


css.php